COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

Wurzelspitzenresektion

Wenn sich eine Entzündung an der Wurzelspitze bereits bis zum Knochen ausgebreitet hat und trotz Wurzelbehandlung nicht mehr abklingt, führen wir in Zürich eine Wurzelspitzenresektion durch. Dieses Verfahren erlaubt es uns in vielen Fällen, den geschädigten Zahn doch noch zu erhalten.
 

Was ist eine Wurzelspitzenresektion?

Unter dem Begriff Wurzelspitzenresektion verstehen wir einen oralchirurgischen Eingriff, der den langfristigen Zahnerhalt zum Ziel hat. Die entzündete Wurzelspitze wird dabei chirurgisch entfernt. Dies setzt allerdings eine gewisse Grundstabilität und die Erhaltungswürdigkeit des betroffenen Zahnes voraus. Häufig entscheiden wir uns für eine Wurzelspitzenresektion, nachdem eine vorhergegangene Wurzelkanalbehandlung ohne Erfolg geblieben ist.
 

Welche Folgen kann eine Wurzelspitzenentzündung haben?

Entzündungen der Zahnwurzelspitze sind oftmals extrem schmerzhaft, insbesondere beim Aufbeissen. Auch können sich an der Wurzelspitze eitrige Abszesse bilden. Unbehandelt schreitet die Entzündung weiter fort und kann im betroffenen Bereich Zysten entstehen lassen. Langfristig besteht die Gefahr, dass der Kieferknochen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wird.
 

Ablauf einer Wurzelspitzenresektion in Zürich

Vor der Entscheidung zu einer Wurzelspitzenresektion fertigt der Zahnarzt Röntgenbilder der betroffenen Region an. So kann er beurteilen, wie stark die Entzündung bereits fortgeschritten ist und ob eine Wurzelspitzenresektion die geeignete Behandlungsform ist. Anhand der Aufnahme kann der Zahnarzt auch die Erfolgschancen sicher einschätzen und mit Ihnen besprechen.

Wir führen die Wurzelspitzenresektion in Zürich meist unter örtlicher Betäubung durch. Bei grösseren Eingriffen oder auf Patientenwunsch ist auch eine Behandlung mit Sedierung oder in Vollnarkose möglich. Hierzu beraten wir Sie im Vorfeld gerne ausführlich. Der Eingriff erfolgt unter absolut sterilen Bedingungen, sodass wir Ihnen für Ihre Zahnbehandlung eine grösstmögliche Sicherheit bieten können.

Die Wurzelspitzenresektion ist ein oralchirurgischer Routineeingriff, den unsere Zahnärzte regelmässig durchführen. Anders als bei einer Wurzelbehandlung geht der Zahnarzt dabei nicht über die Zahnkrone vor, sondern erstellt einen Zugang von aussen an der Wurzelspitze. So gelangt er direkt zum Entzündungsherd und kann das gesamte entzündete Gewebe vollständig entfernen. Nachdem dies geschehen ist, kürzt er die Wurzelspitze um ca. 3 mm und verschliesst den Wurzelkanal bakteriendicht. Durch die Verwendung spezieller Füllmaterialien kann sich im vormals entzündeten Bereich wieder neuer Kieferknochen bilden.

Nach der Wurzelspitzenresektion überprüfen wir deren Erfolg in regelmässigen Abständen anhand von Röntgenaufnahmen. Insgesamt sollten Sie etwa 10 Tage für den Heilungsprozess einplanen. Wir empfehlen Ihnen, insbesondere in den ersten Tagen nach dem Eingriff nicht zu rauchen und körperliche Belastungen zu vermeiden, um eine komplikationsfreie Wundheilung zu gewährleisten.

In unserer Praxis in der Bahnhofstrasse Zürich informieren wir Sie gerne ausführlich zur Wurzelspitzenresektion. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lassen Sie sich durch einen unserer erfahrenen Zahnärzte unverbindlich beraten.

Ihre Vorteile

  • Hohe Qualität zu fairen Preisen
  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Mo-Fr 7-21 Uhr 
  • Notfall Zahnarzt
  • Langjährige Erfahrung
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

Bewertungen von Google

Kontakt

Trägerorganisation / Institut:
swiss smile Schweiz AG

Bahnhofstrasse 110
CH-8001 Zürich

+41 44 512 52 24
zurich@swiss-smile.com

Mo - Fr  07:00 - 21:00 Uhr

Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung