COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

Feste Zähne an einem Tag (All-on-4)

Mit der All-on-4 Methode können wir Ihnen eine innovative Lösung für den implantatgetragenen Zahnersatz, wenn der Ober- oder Unterkiefer unbezahnt sind, anbieten. Es handelt sich hierbei um ein zeit- und kostensparendes Behandlungskonzept, das eine Sofortversorgung an einem Tag und mit weniger Implantaten als bisher ermöglicht.

Für einen klassischen implantatgetragenen Zahnersatz sind in der Regel mindestens sechs Implantate im Unterkiefer und acht im Oberkiefer notwendig. Dank der All-on-4 Methode reduziert sich die Anzahl auf jeweils vier Implantate. Auf diese Weise können wir den Behandlungsaufwand und vor allem auch die Kosten für Ihren Zahnersatz erheblich senken.

Ein weiterer Vorteil der All-on-4 Methode ist die spezielle Implantationstechnik. Diese erlaubt es uns, auch bei einem schmalen oder dünnen Kieferknochen Implantate ohne Knochenaufbau zu setzen.

Sie wünschen sich feste Zähne an einem Tag und möchten sich zur All-on-4 Methode informieren? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in unserer Zahnarztpraxis in der Bahnhofstrasse in Zürich.
 

Vorteile des All-on-4 Konzeptes:

  • Feste Zähne an einem Tag: Sie erhalten direkt nach der Implantation einen provisorischen Zahnersatz.
  • Weniger Implantate und somit geringere Behandlungskosten.
  • Die Implantation kann in der Regel ohne Knochenaufbau erfolgen.
  • Die neuen Zähne sind normalerweise sofort belastbar.
  • Der Zahnersatz ist komfortabler, da er im Oberkiefer zum Beispiel nicht den Gaumen bedeckt.
     

Wie läuft eine All-on-4 Behandlung ab?

Vor einer Behandlung nach der All-on-4 Methode finden einige Voruntersuchungen statt. Der Zahnarzt erstellt 3D-Röntgenbilder und nimmt Abdrücke von Ihrem Kiefer. Anhand dieser plant er die weitere Behandlung mit einer modernen Planungssoftware. Die Position der tragenden Implantate wird ebenso wie der eigentliche Zahnersatz präzise geplant. Anschliessend wird Ihr Zahnersatz im Labor individuell angefertigt.

Am Behandlungstag kann es notwendig sein, noch verbliebene Zähne zu ziehen. Sobald dies geschehen ist, fixiert der Zahnarzt eine spezielle Bohrschablone. Diese wird individuell angefertigt und erlaubt es dem Zahnarzt, die Implantate sicher und präzise einzusetzen.

Insgesamt werden je vier Implantate im Ober- und Unterkiefer gesetzt. Auf diesen fixiert der Zahnarzt mit speziellen Verbindungselementen den provisorischen Zahnersatz. Im Anschluss können Sie die Praxis direkt verlassen und dürfen sich über Ihr neues strahlendes Lächeln freuen.
 

Zeitlicher Ablauf einer All-on-4 Behandlung

Die folgende Zeitplanung soll Ihnen einen groben Anhaltspunkt geben, wie eine Zahnbehandlung nach dem All-on-4 Konzept abläuft. Je nach individuellem Befund kann der genaue Zeitaufwand im Einzelfall etwas variieren.

Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass für die Behandlungsplanung einige vorbereitende Massnahmen notwendig sind (Abdrücke des Kiefers, 3D-Röntgenaufnahmen, Fotos vom Kiefer). Dazu wird im Vorfeld ein separater Termin gemacht, damit Ihr provisorischer Zahnersatz pünktlich zum Behandlungstermin fertig ist.

Behandlungstag

  • Gegen 08:30 Uhr erwarten wir Sie in unserer Zahnarztpraxis in der Bahnhofstrasse.
  • Falls Sie eine Vollnarkose wünschen, wird diese gegen 09:00 Uhr durch einen erfahrenen Anästhesisten eingeleitet.
  • Die eigentliche OP kann im Anschluss gegen 09:30 Uhr beginnen. Die Behandlungsdauer variiert je nach Aufwand und Schwierigkeitsgrad.
  • Gegen 11:00 Uhr beendet der Zahnarzt die Operation. Falls die Implantation unter Vollnarkose stattgefunden hat, werden Sie behutsam aus der Narkose geholt und können sich in unserem Aufwachraum erholen.
  • Gegen 15:00 wird Ihnen der provisorische Zahnersatz eingesetzt.
  • Um ca. 17:00 Uhr können Sie die Praxis verlassen und in Begleitung die Heimfahrt antreten.

Nach einer Woche

Der Zahnarzt entfernt die Nähte, kontrolliert den Heilungsverlauf und reinigt die Wunde. Dazu wird Ihr provisorischer Zahnersatz kurzzeitig entfernt und anschliessend wieder eingesetzt.

Nach einem Monat

Der Zahnarzt überprüft erneut den Heilungsverlauf und nimmt bei Bedarf noch kleine Anpassungen am Zahnersatz vor.

Nach 3 - 6 Monaten

Zu diesem Zeitpunkt sollten die Implantate vollständig eingeheilt sein. Der Zahnarzt nimmt nochmals Abdrücke vom Kiefer, anhand derer Ihr endgültiger Zahnersatz angefertigt wird. Dieser ist etwa einen Monat nach der Abdrucknahme fertig und kann eingesetzt werden. Der Zahnarzt überprüft dabei auch noch einmal alle Implantate. Falls erforderlich, fertigt er eine Unterfütterung für den Zahnersatz an, damit ein optimaler Sitz gewährleistet ist.
 

Für wen eignet sich die All-on-4 Methode?

Eine Sofortversorgung nach dem All-on-4 Konzept eignet sich besonders für folgende Situationen im zahnlosen Ober- oder Unterkiefer:

  • bei einem dünnen oder schmalen Kieferknochen
  • wenn zeitnah ein fester Zahnersatz gewünscht ist
  • wenn auf eine gründliche Mundhygiene geachtet wird
  • für eine kostensparende Implantat-Behandlung
  • für einen reduzierten Behandlungsaufwand

Eine Zahnbehandlung nach dem All-on-4 Konzept bietet viele Vorteile, ist aber nicht für jeden Befund und jeden Patienten geeignet. In unserer Praxis in Zürich besprechen wir gerne mit Ihnen, ob eine Sofortversorgung in Ihrem Fall möglich ist.
 

Nach der OP: Was ist zu beachten?

Nach dem Einsetzen der Implantate sollten Sie das Wundgebiet vorsichtig kühlen. Zu Beginn können Schwellungen oder Blutergüsse auftreten, die aber nach einigen Tagen wieder abklingen sollten.

Sobald die Narkose nachlässt, dürfen Sie bereits vorsichtig mit den neuen Zähnen kauen. Sie sollten jedoch zunächst nur weiche Lebensmittel zu sich nehmen, bis Sie sich an die neue Situation gewöhnt haben. Etwa einen Monat nach der OP können die Zähne dann etwas mehr belastet werden.

Unmittelbar nach der Implantation sollten Sie harte und sehr heisse Speisen meiden. Auch auf das Trinken von Kaffee und Cola sollte verzichtet werden. Günstig ist dagegen Salbeitee aufgrund seiner natürlichen antibakteriellen Wirkung. Wir empfehlen Ihnen ausserdem, in den ersten zehn Tagen nach der OP nicht zu rauchen, um die Wundheilung nicht zu beeinträchtigen.

Für die Mundpflege nach der OP verschreiben wir Ihnen eine spezielle Mundspülung und Zahnseide. Ergänzend sollten Sie eine Woche lang eine weiche Zahnbürste verwenden. Danach können Sie wieder zu Ihrer gewohnten Bürste wechseln. Im Vorfeld der Behandlung werden Sie von uns ausführlich informiert, wie Sie Ihren neuen Zahnersatz optimal pflegen und welche Zahnpflegeprodukte für Ihre neue Situation geeignet sind.

Nach dem Einsetzen der Implantate können zunächst noch Schmerzen auftreten, gegen die wir Ihnen im Vorfeld ein Schmerzmittel verschreiben. Nach etwa einer Woche sollten die Nebenwirkungen dann so weit nachgelassen haben, dass Sie wieder voll gesellschaftsfähig sind. Falls noch Blutergüsse oder Schwellungen sichtbar sind, sollten diese spätestens zwei Wochen nach der OP abgeklungen sein.
 

Wie lange halten die neuen Zahnimplantate?

Zahnimplantate können bei sorgfältiger Pflege viele Jahre oder sogar ein Leben lang halten. Damit Sie Ihr neues Lächeln langfristig geniessen können, sollten Sie auf eine gründliche Mundhygiene achten und zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Zu diesem Anlass entfernt der Zahnarzt die Prothese und führt eine gründliche Reinigung durch, bevor er den Zahnersatz wieder verschraubt.

In unserer Praxis in der Bahnhofstrasse sind wir auch nach der Operation immer für Sie erreichbar. Gerne geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie den Zahnersatz und die Implantate nach der All-on-4 Behandlung optimal pflegen.
 

Feste Zähne an einem Tag: Welche Kosten fallen an?

Der Kostenaufwand für eine Sofortversorgung ist individuell sehr unterschiedlich. Die Kosten liegen aber in der Regel deutlich unter dem Preis, den Sie für einen klassischen implantatgetragenen Zahnersatz in Kauf nehmen müssten. Vor der Behandlung erhalten Sie von uns immer einen unverbindlichen Kostenvoranschlag, der Ihre individuelle Situation berücksichtigt.

Zu beachten ist, dass mit dem neuen Zahnersatz zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung anfällt. Diese Kosten kommen zu den eigentlichen Behandlungskosten hinzu.
 

Birgt die All-on-4 Behandlung Risiken?

Die Behandlungsrisiken sind prinzipiell nicht anders als bei einem herkömmlichen implantatgetragenen Zahnersatz. In seltenen Fällen kann es zu Nervenverletzungen und in der Folge zu Sensibilitätsstörungen im Kinnbereich kommen. Bei Rauchern oder einer schlechten Mundhygiene besteht ein erhöhtes Periimplantitis-Risiko. Periimplantitis ist eine Parodontitis (Entzündung des Zahnbettes) am Implantat.

Vor der Behandlung werden Sie von uns umfassend informiert, worauf Sie in Zukunft bei der Mundhygiene achten sollten und wie Sie Ihre neuen Zähne im besten Fall ein Leben lang erhalten.

Ihre Vorteile

  • Hohe Qualität zu fairen Preisen
  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Mo-Fr 7-21 Uhr 
  • Notfall Zahnarzt
  • Langjährige Erfahrung
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

Bewertungen von Google

Kontakt

Trägerorganisation / Institut:
swiss smile Schweiz AG

Bahnhofstrasse 110
CH-8001 Zürich

+41 44 512 52 24
zurich@swiss-smile.com

Mo - Fr  07:00 - 21:00 Uhr

Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung