COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

Linguale Zahnspange – die unsichtbare Zahnspange

Mit der Lingualtechnik bieten wir unseren Patienten in Zürich eine unauffällige Form der Zahnkorrektur an. Bei dieser Behandlungsmethode arbeiten wir mit einer sogenannten Lingualspange. Diese sitzt unsichtbar an der Zahninnenseite und ist dadurch insbesondere für Erwachsene und Jugendliche eine gute Alternative zur klassischen Zahnspange.

Die Zahnkorrektur mit der Lingualtechnik eignet sich für Patienten, die Zahnfehlstellungen auf möglichst diskrete Weise korrigieren möchten. Falls Sie sich für eine Behandlung mit der Lingualspange interessieren, führend wir gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer Zahnarztpraxis in der Bahnhofstrasse. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lassen Sie sich fachärztlich beraten.
 

Unsichtbare Zahnkorrektur mit der Lingualtechnik

Die Lingualtechnik ist eine Methode zur Zahnkorrektur, die ähnlich abläuft wie eine klassische Zahnspangen-Behandlung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Halteelemente (Brackets) auf der Zahninnenseite befestigt werden. Über die Brackets wird die Zahnstellung schrittweise korrigiert, ohne dass Ihre Mitmenschen die Zahnspange bemerken.

Zu Beginn der Behandlung werden die Brackets mit einem Spezialkleber an der Zahninnenseite fixiert. Über einen Drahtbogen verbindet der Kieferorthopäde die einzelnen Brackets miteinander. Je nach Einstellung übt die Lingualspange immer genau auf die Zähne Druck aus, die bewegt werden sollen. Schritt für Schritt bewegen sich die Zähne so in die angestrebte Position.

Wie alle festsitzenden Apparaturen bietet die Lingualspange den Vorteil, dass sie rund um die Uhr wirkt. Der Behandlungserfolg ist also nicht von den Tragezeiten abhängig. Dadurch können wir die Behandlungszeit erheblich verkürzen, ohne dass Sie eine sichtbare Zahnspange in Kauf nehmen müssen.
 

Ablauf einer Behandlung mit der Lingualspange

Vorgespräch

Vor jeder kieferorthopädischen Behandlung findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Der Kieferorthopäde erläutert Ihnen, welche Möglichkeiten der Zahnkorrektur es gibt und welche Lösung am besten zu Ihrer Zahnsituation passt. Dabei berücksichtigt er auch Ihre persönlichen Lebensumstände. So kann es zum Beispiel bei der Trageweise und der Behandlungsdauer grosse Unterschiede zwischen den einzelnen Methoden geben. Am Ende wird ein individueller Behandlungsplan für Sie erstellt.

Voruntersuchung

Nicht weniger wichtig als das Vorgespräch ist die erste gründliche Untersuchung. Sie dient als Grundlage für die Behandlungsplanung. Position und Zustand Ihrer Zähne wird genau untersucht. Der Kieferorthopäde erstellt Röntgenbilder und einen Abdruck von Ihrem Gebiss. Dies kann alternativ auch über einen 3D-Scan erfolgen, der Ihr Gebiss dreidimensional und in hoher Auflösung abbildet. Anschliessend planen wir die Behandlung mit modernsten computergestützten Verfahren. Das Ergebnis kann bereits vorab simuliert werden.

Behandlung

Wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, werden die Brackets an den Zahninnenseiten angebracht und mit einem Draht verbunden. Der Kieferorthopäde stellt die Brackets manuell so ein, dass ein leichter Druck auf die Zähne entsteht. Von nun an kommen Sie regelmässig zu Kontrolluntersuchungen in die Praxis. Dabei wird die Einstellung jeweils neu angepasst, um die Zähne langsam in die Zielposition zu bewegen.

Die Dauer einer Behandlung mit der Lingualtechnik ist abhängig vom angestrebten Ergebnis und dem Ausmass der Fehlstellung. Der behandelnde Arzt informiert Sie im Vorfeld, mit welcher Behandlungsdauer Sie rechnen können. Wichtig ist in dieser Zeit eine gründliche Mundhygiene. Zur korrekten Reinigung und Pflege der Lingualspange beraten wir Sie in Zürich gerne ausführlich.

Retentionsphase

Sobald die gewünschte Zahnstellung erreicht ist, beginnt die Retentionsphase. Diese dient der Stabilisierung und soll verhindern, dass die Zähne wieder in ihre ursprüngliche Position zurückwandern. Dazu werden sogenannte Retainer an der Zahninnenseite angebracht. Wir empfehlen Ihnen, die Retainer möglichst ein Leben lang zu tragen, um das Behandlungsergebnis dauerhaft zu erhalten.
 

Birgt die Lingualtechnik Risiken?

Die Behandlung mit der Lingualspange ist nicht mit speziellen Risiken verbunden. In der Regel verläuft die gesamte Prozedur ohne Komplikationen. Lediglich in der Anfangszeit können wie bei jeder Zahnspange leichte Schmerzen, Druckbeschwerden oder Sprachprobleme auftreten. Diese sollten aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wieder abklingen. In seltenen Fällen kommt es in der Anfangszeit auch zu Entzündungen im Mundraum.

Falls doch einmal Probleme mit der Lingualspange auftreten, sind wir in Zürich auch immer erreichbar und helfen Ihnen gerne weiter.

Sie benötigen eine kieferorthopädische Behandlung und interessieren sich für die Lingualtechnik? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin in unserer Zahnarztpraxis in der Bahnhofstrasse Zürich. Einer unserer erfahrenen Kieferorthopäden berät Sie gerne ausführlich, ob die Lingualspange für Sie als Behandlungsmethode infrage kommt.


Ihre Kieferorthopäden in Zürich

Dr. med. dent. Karolin Alef geb. Myrcik, M.Sc. Kieferorthopädie

Dr. med. dent. (HU) Ralf Dux

Ihre Vorteile

  • Hohe Qualität zu fairen Preisen
  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Mo-Fr 7-21 Uhr 
  • Notfall Zahnarzt
  • Langjährige Erfahrung
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

Bewertungen von Google

Kontakt

Trägerorganisation / Institut:
swiss smile Schweiz AG

Bahnhofstrasse 110
CH-8001 Zürich

+41 44 512 52 24
zurich@swiss-smile.com

Mo - Fr  07:00 - 21:00 Uhr

Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung