COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

Weisheitszahn OP Zürich

Die Weisheitszähne gehören zu den Backenzähnen. Von der Mitte aus gerechnet, ist der Weisheitszahn der achte und letzte Zahn im Gebiss. Bei den meisten Menschen brechen die Weisheitszähne erst nach Ende der Pubertät durch. Diesem Umstand verdanken sie auch ihren Namen.

Wenn die Weisheitszähne durchbrechen, muss dies nicht zwangsläufig mit Komplikationen verbunden sein. Häufig ist allerdings der Kiefer zu klein für die zusätzlichen Zähne. In unserer Zahnarztpraxis in Zürich kümmern wir uns gerne um die Kommunikation mit Ihrer Krankenkasse und bringen für Sie in Erfahrung, ob sich eine Prüfung zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse lohnt.

Gerne beraten wir Sie in Zürich persönlich zu einer möglichen Entfernung der Weisheitszähne und besprechen mit Ihnen, wie eine Weisheitszahn-OP ablaufen könnte.
 

Die Weisheitszähne auf einen Blick

Die Weisheitszähne unterscheiden sich in einigen Aspekten von den übrigen Backenzähnen. So weichen sie etwa von deren anatomischer Form ab und können statt der üblichen vier Höcker z. B. drei oder fünf Höcker haben. Auch die Wurzeln sind oftmals stärker ausgeprägt und zum Teil sogar verbogen oder verschlungen. Für den Zahnarzt bedeutet das, dass er eine Entfernung der Weisheitszähne unter Umständen anders planen muss als bei den restlichen Backenzähnen.

Die Weisheitszähne entwickeln sich erst viel später als die übrigen Zähne. Sie können bei einigen Menschen sogar ganz fehlen, während wieder andere Patienten bis zu acht Weisheitszähne statt der üblichen vier aufweisen.
 

Welche Probleme können Weisheitszähne verursachen?

Beim Durchbrechen der Weisheitszähne können verschiedene Probleme auftreten. Häufig brechen die Weisheitszähne zum Beispiel nur teilweise durch und liegen dann schief im Kiefer. Ein schief liegender Weisheitszahn lässt sich nur schwer reinigen und begünstigt die Ausbildung von Zahnfleischtaschen. Das macht ihn anfälliger für Bakterien in der Mundhöhle, die zum Beispiel Entzündungen am Zahnfleisch verursachen können.

Quer liegende Weisheitszähne können aber auch die umliegenden Zähne verschieben und so eine Fehlstellung der Zähne verursachen. In den Zahnzwischenräumen zwischen dem Weisheitszahn und dem Nachbarzahn besteht durch die erschwerte Reinigung oftmals ein erhöhtes Kariesrisiko. Eine ungünstige Position der Weisheitszähne kann ebenfalls zu Schäden an der Zahnhartsubstanz der Nachbarzähne führen.

Problematisch ist weiterhin, wenn nur die oberen oder unteren Weisheitszähne durchbrechen. Dann fehlt diesen der Gegenspieler, und sie können über die Kauebene hinauswachsen. In der Folge kommt es häufig zu Lageverschiebungen und schliesslich zu Beeinträchtigungen der Zähne auf der gegenüberliegenden Seite. Dann können Beschwerden im Kiefergelenk oder auch Zähneknirschen auftreten.
 

Wann muss ein Weisheitszahn gezogen werden?

Wenn ein Weisheitszahn Beschwerden bereitet, ist nicht unbedingt sofort eine Extraktion erforderlich. Zunächst prüfen wir in unserer Zahnarztpraxis, wo das Problem liegt und ob wir mit zahnerhaltenden Massnahmen zum gewünschten Erfolg kommen.

In unserer Praxis in Zürich betrachten wir grundsätzlich jeden Fall individuell. Es gibt aber einige Situationen, in denen eine Weisheitszahnentfernung häufig als vorbeugende Massnahme zu empfehlen ist. Das betrifft insbesondere schief liegende, halb durchgebrochene oder nicht durchgebrochene Zähne. Diese neigen dazu, später Probleme zu bereiten. Ist der Zahn aber bereits entzündet, lässt er sich nicht mehr ohne Weiteres entfernen. Dann ist zunächst eine Behandlung der Entzündung notwendig.

Nach dem 25. Lebensjahr empfehlen wir eine Entfernung der Weisheitszähne nur bei akuten Beschwerden oder Begleiterkrankungen. Die Entscheidung treffen wir immer erst nach einer umfassenden Untersuchung in Absprache mit dem Patienten. Dazu erstellen wir zweidimensionale Übersichtsaufnahmen, anhand derer wir die Lage der Zähne ebenso wie die anatomischen Nachbarstrukturen sicher beurteilen können.
 

Bezahlt die Krankenkasse eine Weisheitszahnentfernung?

Die Ziehung der Weisheitszähne gehört zu den Pflichtleistungen der Krankenpflege-Leistungsverordnung (KLV). Die Gesamtkosten werden abzüglich Jahresfranchise und Selbstbehalt von den Krankenkassen übernommen. Gerne übernehmen wir für Sie die Kommunikation mit Ihrer Krankenkasse und klären im Vorfeld ab, ob sich eine Prüfung zur Kostenübernahme lohnt.
 

Wie läuft eine Weisheitszahn-OP ab?

Für die Extraktion der Weisheitszähne stehen uns verschiedene Methoden zur Verfügung. Entscheidend ist, wie weit der Zahn bereits entwickelt ist und welche Schäden er gegebenenfalls aufweist. Bereits durchgebrochene Weisheitszähne können prinzipiell wie jeder andere Zahn gezogen werden. Wenn absehbar ist, dass im Kiefer kein ausreichender Platz zur Verfügung steht, empfehlen wir unter Umständen auch die Entfernung von noch nicht durchgebrochenen Weisheitszähnen. Dann gestaltet sich die Extraktion etwas aufwendiger.

Die operative Entfernung der Weisheitszähne ist in unserer Zahnarztpraxis in Zürich ein Routineeingriff, mit dem unsere Zahnärzte sehr vertraut sind. Die Weisheitszahnziehung findet unter sterilen Bedingungen statt. In aller Regel ist eine örtliche Betäubung ausreichend. Falls Sie der Gedanke an die Extraktion jedoch sehr beunruhigt, beraten wir Sie auch gerne zur Weisheitszahnentfernung unter Vollnarkose oder Sedierung.
 

Was ist nach der Weisheitszahnentfernung zu beachten?

Nach der Extraktion der Weisheitszähne sollen Sie sich für ein paar Tage schonen und keine wichtigen Termine planen. Durch körperliche Ruhe wird der Heilungsprozess optimal unterstützt. Die meisten unserer Patienten sind nach etwa drei Tagen wieder uneingeschränkt arbeitsfähig. Wir empfehlen Ihnen dringend, mindestens eine Woche lang nicht zu rauchen und grosse körperliche Belastungen zu vermeiden.

Sie haben Probleme mit den Weisheitszähnen und möchten sich unverbindlich zur Weisheitszahn-OP informieren? Dann kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Gerne bespricht einer unserer Zahnärzte mit Ihnen, ob eine Weisheitszahnentfernung in Ihrem Fall sinnvoll ist und wie wir die Extraktion für Sie so angenehm wie möglich gestalten können.

Ihre Vorteile

  • Hohe Qualität zu fairen Preisen
  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Mo-Fr 7-21 Uhr 
  • Notfall Zahnarzt
  • Langjährige Erfahrung
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

Bewertungen von Google

Kontakt

Trägerorganisation / Institut:
swiss smile Schweiz AG

Bahnhofstrasse 110
CH-8001 Zürich

+41 44 512 52 24
zurich@swiss-smile.com

Mo - Fr  07:00 - 21:00 Uhr

Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung